Lehrstuhl für Personalmanagement, Führung und Organisation

Technische Universität Kaiserslautern

Die Technische Universität Kaiserslautern vermittelt Studierenden zukunftsfähige Bildung über forschungsbasierte, praxisbezogene und interdisziplinäre Lehre. Im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften wird fachgebietsübergreifend insbesondere ein Schwerpunkt auf Forschung zu nachhaltiger und verantwortungsvoller Unternehmensführung gelegt. Hierbei spielt auch das Management des demographischen Wandels und der Diversität in Organisationen eine wichtige Rolle. Daher fügt sich das Verbundprojekt „Bedürfnisgerechte und nachhaltige betriebliche Weiterbildung älterer Beschäftigter“ sehr gut in das Forschungsprofil der Techni-schen Universität Kaiserslautern und des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften ein.

BF/M-Bayreuth

Das Betriebswirtschaftliche Forschungszentrum für Fragen der mittelständischen Wirtschaft e.V. an der Universität Bayreuth (BF/M-Bayreuth) wurde 1979 als ein gemeinnütziger eingetragener Verein gegründet und ist als universitäres An-Institut organisiert. Die wissenschaftliche Leitung des Instituts obliegt vier Professoren der Universität Bayreuth. Aufsichtsgremium über die Arbeiten des Forschungszentrums ist ein aus 14 namhaften Unternehmen und Vertretern aus Wirtschaftsverbänden und Ministerien bestehendes Kuratorium.

Mit der Zielsetzung, einen intensiven Informationsfluss zwischen Wirtschaft und Wissenschaft zu etablieren, erschließt das BF/M-Bayreuth mittelständischen Unternehmen universitäre betriebswirtschaftliche Forschungs- und Transfermöglichkeiten. Zu diesem Zweck arbeitet das Institut insbesondere an der Erforschung, Entwicklung und Einführung von effizienten Methoden und Instrumenten der Unternehmensführung. Das BF/M-Bayreuth kann in seiner über 35-jährigen Historie auf über 60 wissenschaftliche Forschungs- und Transferprojekte zurückblicken. Die inhaltliche Ausrichtung des BF/M-Bayreuth erfolgt am Puls der Zeit und wird daher in regelmäßigen Abständen überprüft und angepasst. Dies impliziert, dass im Laufe der Jahre zahlreiche Projekte zu so unterschiedlichen Themenstellungen wie Existenzgründung, Unternehmensnachfolge, Unternehmensnetzwerke, Innovationsmanagement, Fertigungssteuerung, steuerliche Investitionsfinanzierung, Geschäftsprozesssicherheit sowie Management von kultureller Vielfalt und Personalentwicklung - stets mit dem Fokus auf die mittelständische Wirtschaft - durchgeführt wurden.

Evalea GmbH

Die Evalea GmbH ist eine Ausgründung der Universität Bayreuth, sie agiert als Bindeglied zwischen Wissenschaft und Praxis. Ihr Ziel ist es, wissenschaftliche Erkenntnisse im Bereich der Personalentwicklung für die Praxis zugänglich zu machen und anwendbar zu gestalten.

Sie bietet Organisationen die Möglichkeit, über das Evalea Evaluationssystem die Evaluation ihrer Weiterbildungsmaßnahmen zu professionalisieren und gleichzeitig den damit verbundenen Aufwand zu reduzieren. Als assoziierter Partner stellt sie mit dem Evalea Evaluationssystem die technischen Grundvoraussetzungen für die Datenerhebung in Arbeitspaket 3 zur Verfügung. So können die Daten ohne zusätzlichen administrativen Aufwand für die Organisationen unter realen Bedingungen im Rahmen des Evaluationsprozesses erhoben werden und auch direkt von den Organisationen genutzt werden.

Value Partner

Mehrere Unternehmen unterstützen als Value Partner die Datenerhebungen im Projekt und den Transfer der Erkenntnisse in die Praxis:

Andreas Stihl AG & Co. KG
HABA-Firmenfamilie
STÄUBLI HOLDING Germany GmbH
WITTENSTEIN SE
Zum Seitenanfang