Lehrstuhl für Personalmanagement, Führung und Organisation

Arbeitspaket 3 „Qualitätssicherung für formale Weiterbildungsmaßnahmen für ältere Beschäftigte“

Ziel des Arbeitspakets 3 „Qualitätssicherung für formale Weiterbildungsmaßnahmen für ältere Beschäftigte“ ist es, ein für den Einsatz im Praxisalltag geeignetes Qualitätssicherungssystem für Weiterbildungsmaßnahmen zu entwickeln.

Um diesem Ziel gerecht zu werden, baut es auf einer stakeholderbasierten Evaluation auf, die die unterschiedlich definierten und interpretierten Qualitätsziele verschiedener Akteure (z.B. Weiterbildungsteilnehmende, Führungskräfte, Trainierende, in der Personalentwicklung Tätige) berücksichtigt. Als Basis für die Entwicklung des Qualitätssicherungssystems wird untersucht, welche Gestaltungsmerkmale einer formalen betrieblichen Weiterbildungsmaßnahme und ihrer Rahmenbedingungen kritisch für den Erfolg der Weiterbildungsmaßnahme sind. Um insbesondere die Passung zu den spezifischen Anforderungen von Beschäftigen unterschiedlichen Alters zu gewährleisten, wird betrachtet, inwieweit hier für ältere Beschäftigte andere Merkmale eine Rolle spielen als für jüngere Beschäftigte. Die relevanten Gestaltungsmerkmale fließen anschließend in die Entwicklung eines Evaluationsinstrumentes und die Ableitung von Handlungsstrategien zur Qualitätssicherung ein.

 

Projektleitung: Prof. Dr. Tanja Rabl, Technische Universität Kaiserslautern

Projektbearbeitung: David Maurer, Technische Universität Kaiserslautern

Zum Seitenanfang