Lehrstuhl für Personalmanagement, Führung und Organisation

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Dennis Stabler, M.Sc.

 

Gottlieb-Daimler-Straße, Gebäude 42

Raum 42-312

67663 Kaiserslautern

Telefon: +49 (0) 631 205 2823

E-Mail: dennis.stabler[at]wiwi.uni-kl.de

Sprechstunde nach vorheriger Vereinbarung per E-Mail

 

Biographie

Akademischer Werdegang

  • M.Sc. in Psychologie an der Universität des Saarlandes (Schwerpunkte: Arbeits- und Organisationspsychologie, Angewandte Sozialpsychologie und Klinische Psychologie und Psychotherapie)
  • Masterarbeit: „Altersunterschiede im Fakingverhalten: Warum jüngere Bewerber sich eher verstellen als ältere Bewerber“
  • B.Sc. in Psychologie an der Universität des Saarlandes
  • Bachelorarbeit: „Motorische Kontrolle zielgerichteter Bewegungen beim gemeinsamen Handeln“

 Berufstätigkeit

  • Seit 07/2014: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Personalmanagement, Führung und Organisation an der Technischen Universität Kaiserslautern
  • 10/2010 - 12/2013: Studentische Hilfskraft in der Arbeitseinheit „Entwicklung von Sprache, Lernen und Handlung“ der Fachrichtung Psychologie der Universität des Saarlandes
  • 07/2013 - 08/2013: Praktikum beim Berufspsychologischen Service der Agentur für Arbeit des Saarlandes am Standort Neunkirchen
  • 03/2011 - 04/2011: Praktikum im Bereich Training/Fortbildung an der Bundesakademie für Wehrverwaltung und Wehrtechnik (BAkWVT) in Mannheim
  • 05/2010 - 09/2010: Forschungspraktikum in der Arbeitseinheit „Entwicklung von Sprache, Lernen und Handlung“ der Fachrichtung Psychologie der Universität des Saarlandes

 

Forschungsschwerpunkte

    • Auswirkungen des demographischen Wandels auf die Arbeitswelt
    • Wahrnehmung von Diversität und Faultlines
    • Sport und organisationale Forschung

       

      Zuständigkeit in Lehre und Studierendenbetreuung

      • Ansprechpartner für das Masterseminar
      • Ansprechpartner für das Mastermodul "Human Resource Management und Organizational Behavior"
      • Ansprechpartner für die Masterveranstaltung "Human Resource Management"
      • Ansprechpartner für die Masterveranstaltung "Organizational Behavior"
      • Betreuer des Studienprojekts "Wahrnehmung der Heterogenität von Gruppen am Beispiel von Sportteams" im Wintersemester 2016/2017
      • Betreuer des Studienprojekts "Wahrnehmung der Heterogenität von Arbeitsgruppen in Zeiten diverser Belegschaften" im Sommersemester 2016
      • Betreuer des Forschungsprojekts "Die Auswirkung von Blockbildung auf die Leistung von Nationalmannschaften am Beispiel der FIFA Fußballweltmeisterschaft 2014" im Sommersemester 2015

       

      Publikationen

      Beiträge in Herausgeberwerken

      Stabler, D. & Rabl, T. (2018). Untergruppen in diversen Teams: Implikationen für die Führungskraft. In H. Surrey & V. Tiberius (Hrsg.), Die Zukunft des Personalmanagements 2025: Herausforderungen, Lösungsansätze und Gestaltungsoptionen (S. 175-182). Zürich: vdf.

      Begutachtete Konferenzbeiträge

      Stabler, D. & Rabl, T. (2019). Perception of subgroups and employees' elaboration of information and perspectives. Paper accepted for presentation at the Autumn Workshop of the Human Resources Division of the German Academic Association for Business Research (VHB), September 12-13, München, Germany.

      Stabler, D. & Rabl, T. (2018). Improving work relations: Supervisor support, valuing diversity, and consequences of dirty tasks. Paper presented at the 78th Academy of Management (AOM) Annual Meeting, August 10-14, Chicago, USA.

      Stabler, D. & Rabl, T. (2017). Perception of group heterogeneity: The role of attitudes and experiences. Paper presented at the 77th Academy of Management (AOM) Annual Meeting, August 4-8, Atlanta, USA.

      Stabler, D. & Rabl, T. (2017). Reality versus perception of reality: How group heterogeneity is perceived depending on objective faultlines and objective diversity. Paper presented at the European Academy of Management (EURAM) Annual Conference, June 21-24, Glasgow, Scotland.

      Stabler, D. & Rabl, T. (2015). The influence of diversity and faultlines on perceived dissimilarity. Research project outline presented at the Autumn Workshop of the Human Resources Division of the German Academic Association for Business Research (VHB), September 22-23, Graz, Austria.

      Zum Seitenanfang